Teilnehmerfeedbacks aus den Piltolehrgängen 2018

Wir haben Teilnerhmer_innen der Piltolehrgänge zu Modul 5: "Geflüchtete in und durch Ausbildung integrieren" und Modul 6: "Jugendliche mit Studienerfahrung für Ausbildung begeistern" per Interview zu ihren Erfahrungen befragt. Lesen Sie, wie Ausbildungspersonal von der Qualifizierung profitieren kann.

"Ich wollte besonders beim Thema kulturelle Unterschiede tiefere Einblicke bekommen"

Lisa Wittmann ist seit 2014 im Personalbereich und seit Juli 2018 als Personalreferentin und Ausbilderin bei der Volksbank Ulm-Biberach tätig. Die Genossenschaftsbank bildet pro Jahr zwölf bis 14 Auszubildende zu Bankkaufleuten oder Finanzassistenten und -assistentinnen aus und bietet ein duales Studium an.

Weiterlesen

„Keine Fragen offengeblieben“

Stefan Bühler ist seit 13 Jahren als hauptberuflicher Ausbilder für das Medizintechnikunternehmen ulrich medical in Ulm tätig. Im Herbst 2018 nahm er an der IHK Ulm am Modul 5 „Migranten und Geflüchtete in und durch Ausbildung integrieren“ des Trainingsprogramms „Stark für Ausbildung“ teil.Weiterlesen


"Am meisten geholfen hat der Erfahrungsaustausch"

Die IHK Karlsruhe war eine der ersten IHKs, die in ihrem Bildungszentrum das Trainingsprogramm "Stark für Ausbildung" anbot. Einer der Teilnehmer war Stephan Gumsheimer, Ausbilder in der Gesellschaft für Beschäftigung und berufliche Eingliederung (GBE) in Pforzheim.

Weiterlesen


„Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt“

Angela Mond absolvierte nach ihrem Fachabitur eine Ausbildung zur Werbekauffrau und studierte später Betriebswirtschaftslehre. Für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist sie als Referentin in der Abteilung Förderer-Service und seit 2019 als hauptverantwortliche Ausbilderin tätig. Im Herbst 2018 nahm Angela Mond an der IHK Bonn/Rhein-Sieg am kompletten Modul 6 „Jugendliche mit Studienerfahrung für die Ausbildung begeistern“ des Trainingsprogramms „Stark für Ausbildung“ teil. Weiterlesen


„Die Diskussionen waren ein wichtiger Input“

Dietmar Naue ist beim Jenaer Bildungszentrum gGmbH SCHOTT CARL ZEISS JENOPTIK (JBZ) Leiter des JOBSTARTER plus-Projekts PereSplus  („Perspektive für Studienabbrechende – Fachkräfte für Thüringen“) – vorher PereS. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. Herr Naue begleitete das Praxis- und Abschlussseminar zum sechsten Modul „Jugendliche mit Studienerfahrung für die Ausbildung begeistern“ von „Stark für Ausbildung“, das die IHK Ostthüringen im Oktober 2018 in Gera anbot. Weiterlesen


Bleiben Sie informiert!
Newsletter bestellen!
  Auch auf
Facebook
 
Facebook-Icon
YouTube-Icon
Kontakt-Icon
Newsletter-Icon
An Umfrage teilnehmen
Pfeil-Icon